Ein Beispiel über den Verrat

Ein Beispiel über den Verrat

Ein Person hat mir das Geschrieben:
Was machen wir und wie gehen wir mit schlechten Situation in unserer Zusammenleben um? Ich bin schon seit 30 Jahre verheiratet und wohne mit tolle Frau und seit dem haben wir sehr wunderbares Sex miteinander. Aber jetzt das Problem ist dass meine Frau einen anderen Jung liebt und das dauert ca 3 Jahre und leider hat sie eine gute Tagen mit neuen Man, und verbringen sie zusammen ungefähr zwei und manchmal auch drei Tage pro Woche. Mein geliebtes Liebesleben ist bedauerlicherweise ging in Schwung und trotzdem liebe ich meine Freu immer noch, aber natürlich umgekehrt, dass ich vielleicht eine Affäre mit anderer Frau könnte, das würde für sie nie in Frage kommen…

Es klingt echt berechtigt und spannend ja? was würdet ihr darüber denken und ihm antworten? bevor ihr liest dem Post weiter bitte kurz darüber denken…

Gleichberechtigung unter allen Umständen!

Nach halbe Stunde denken hab ich das geschrieben: Wie ist sonst eure Leben? Säubert ihr zusammen das Haus oder putzt oder repariert ihr beide irgendwas zu Hause? Gehet ihr zusammen zu Markt und bezahlt gleich? Was bedeutet es eigentlich Gleichberechtigung Sie persönlich? und was für sie….

ja weil ihr schon verheiratet seid, sollt ihr auch einen Weg zurück finden… Das heißt Ehe und Familie… Um Sie persönlich ein Glück zu gönnen, sollen Sie auch gegebenenfalls Sie zugestehen und ihr bereitwillig Glück geben…

Was denkt ihr darüber? Was soll man umgehen, wenn es auch Liebessprüche und romantische Sprechen nicht genung sind? Trennen? Gibt es hier andere Option?